Abiturentlassung 2019

Am 28.06.2019 fand in der historischen Aula der BBS 11 die Entlassung der Abiturient*innen des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft (BGW) statt. Begleitet wurde die Veranstaltung durch die Schulband unter Leitung von Jan Goeritz. Die Ehrung der Jahrgangsbesten erfolgt durch die stellvertretende Schulleiterin und Abteilungsleiterin des BGWs, Frau Schürmann. 

Abschlussfeier der Berufsschule im Sommer 2019

Am 1. Juli 2019 verabschiedeten wir in einer gemeinsamen Feierstunde den Abschlussjahrgang Sommer 2019 in den Ausbildungsgängen Bankkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Begrüßt und beglückwünscht wurden die Absolvent*innen durch den Schulleiter der BBS 11, Herrn Dieter Klinger.
In seiner Ansprache demonstrierte Herr Klinger das „Gurkenglas-Experiment“, welches Albert Einstein zugeschrieben wird, um auf die großen und wichtigen Dinge im Leben hinzuweisen: Familie, Kinder, Gesundheit, Freunde und eine erfüllende berufliche Tätigkeit.
Die darauffolgende Überreichung der Abschlusszeugnisse für die sieben Klassen durch die jeweiligen Klassenlehrkräfte stellte einen besonders emotionalen Moment dar. Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistungen zurückblicken.
Ein weiterer Höhepunkt der Feier war die Auszeichnung der zahlreichen Jahrgangsbesten in den Bereichen Bank, Industrie und Versicherung durch Frau Dr. Augath (Bildungsgangleiterin Banken), Frau Dr. Bunk (Bildungsgangleiterin Industrie) und Herr Geigengack (Bildungsgangleiter Versicherung).
Die musikalische Begleitung des Programms übernahm die Schulband der BBS 11 mit Gitarre und Gesang unter der Leitung von Jan Göritz. Am Ende der feierlichen Verabschiedung gab es zahlreiche zufriedene Gesichter. Für das leibliche Wohl auf dieser gelungenen Veranstaltung sorgten die Auszubildenden des Industriebereiches. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen weiteren Beteiligten, die zum Gelingen der Absolventenfeier beigetragen haben.

Studienfahrt des 12. Jahrgangs nach Berlin

Am 27.06.2019 starteten wir, 31 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums, mit unseren Lehrern, Frau Baxmann und Herrn Warschau, auf eine zweitägige Studienfahrt zum Thema Deutsche Geschichte nach Berlin.
Unser erster Programmpunkt war der Besuch des DDR-Museums. Hier konnten wir die Geschichte der DDR sehr lebendig und interaktiv erleben. Daran anschließend besichtigten wir die parlamentshistorische Ausstellung “Wege – Irrwege – Umwege” des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom. Und natürlich besuchten wir das Brandenburger Tor, das zum Symbol der deutschen Einheit geworden ist.
Am 28.06.2019 starteten wir mit einem interaktiven Rollenspiel im Europäischen Haus Berlin. Im Rahmen der Ausstellung ERLEBNIS EUROPA erlebten wir, wie europäische Politik gestaltet wird und wie wir selbst aktiv werden können. Dazu versetzten wir uns in die Rolle eines Europaabgeordneten oder Kommissars der Europäischen Union während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments und debattierten kontrovers über eine neue EU-Richtlinie zum Umgang mit den Coffee-To-Go Bechern. Als letztes Highlight besuchten wir das ehemalige Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Hier informierten uns ehemalige Häftlinge als Zeitzeugen über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur.
Nach zwei ereignisreichen und informativen Tagen erreichten wir am Freitagabend völlig erschöpft den Hauptbahnhof Hannover, dennoch waren diese Tage sehr schön und wir hatten viel Spaß miteinander.
Andreea-Raluca Pacurariu, BG18122

VK 1851 bei Gericht

Die VK 1851 besichtigte mit ihrem Klassenlehrer, Herrn Kujawski, im Juni das Amtsgericht Hannover und nahm an einer Verhandlung eines Schöffengerichts teil. Im Mittelpunkt stand ein Vorfall im Trinkermilieu des Hauptbahnhofes. Der bisher nicht einschlägig vorbestrafte Täter wurde durch das Gericht wegen schwerer Körperverletzung mittels eines Messers zu einer längeren Freiheitsstrafe verurteilt.

„Projektpräsentationen 12. Jahrgang“

Mitte Juni 2019 fanden in der Halle der BBS 11 die diesjährigen Projektpräsentationen des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft statt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten eindrucksvoll, zu welchen tollen Geschäftsideen sie im Rahmen des Unternehmensplanspiels „Deutscher Gründerpreis – für Schüler“ (www.dgp-schueler) gekommen sind.
Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der BBS 11 nimmt seit vielen Jahren an diesem Wettbewerb, dem bekanntesten und größten seiner Art in Deutschland, teil. Mehrfach erreichten Teams unserer Schule dabei bereits Platzierungen unter den ersten 10 von jeweils ca. 800 Teilnehmergruppen.