Frischgebackene Bankkaufleute in die Berufswelt entlassen

Am 1. Juli 2015 verabschiedeten wir in einer gemeinsamen Feierstunde den Abschlussjahrgang Sommer 2015 der Berufsschule für Bankkaufleute. Der Schulleiter Herr Dieter Klinger gratulierte in seiner Ansprache allen frischgebackenen Bankkaufleuten. Anschließend nahm er ihre berufliche Zukunft in den Blick, indem er sie aufforderte, richtige Ziele zu setzen, Entscheidungen zu treffen und immer den eigenen Weg zu hinterfragen und bei Bedarf zu korrigieren. Anschließend erfolgte die Ausgabe der Abschlusszeugnisse durch das Klassenlehrerteam. Alle Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistungen sein.
Ein besonderer Höhepunkt der Feier war die Auszeichnung der Jahrgangsbesten, die jeweils mit einem Büchergutschein belohnt wurden. Mit einem tollen Ergebnis von 1,50 belegten Judith Grochau von der Commerzbank AG sowie Florian Krause von der Stadtsparkasse Barsinghausen gemeinsam den ersten Platz, gefolgt von Alina Liverts von der Norddeutschen Landesbank mit einem Durchschnitt von 1,67.
Die musikalische Begleitung des Programms übernahm unsere fünfköpfige Schulband Error unter der Leitung der Lehrkraft Dirk Fasold. Am Ende der feierlichen Verabschiedung gab es zahlreiche zufriedene Gesichter. Für das leibliche Wohl auf dieser gelungenen Veranstaltung sorgten vier Schülerinnen der Bankfachklasse BK 1441.

Besuch der Gedenkstätte Ahlem am 30. Juni 2015

Am 30. Juni 2015 besuchten achtzehn Schülerinnen der einjährigen Berufsfachschule für Hauptschulabsolventen die Gedenkstätte in Ahlem. Der Tag stand ganz im Zeichen des Gedenkens und Erinnerns. So wurden die Schülerinnen noch in der Schule durch den Film „Der Junge im gestreiften Pyjama“ eingestimmt bevor es mit der Stadtbahn nach Ahlem ging. Dort erhielten die Lernenden die Möglichkeit, die Ausstellung selbst zu erkunden und in Zeitzeugen-Interviews Menschen zu begegnen, die ihre Geschichte erzählen.
Bei einem abschließenden Rundgang über das Gartengelände konnten vor den Grundmauern der ehemaligen  Laubhütte die Ergebnisse der Kleingruppenarbeit vorgetragen werden. Sie diente der Gestapo als Hinrichtungsstätte.
Das Lernen am historischen Ort, in einer Atmosphäre, die sich vom Schulalltag unterscheidet, war für die Schülerinnen eine besondere und wertvolle Lernerfahrung.

Abschlussfahrt der Klasse BF 1412 der Berufsfachschule Wirtschaft vom 24. – 26. Juni 2015 nach Berlin

Kurz vor Ende des Schuljahres war es endlich soweit: 14 Schülerinnen und Schüler der Unterstufe unserer Berufsfachschule Wirtschaft starteten per Bus mit ihren Lehrkräften Frau Wehnekamp und Herrn Paczkowski zu einer 3-tägigen Abschlussfahrt in unsere geschichtsträchtige Bundeshauptstadt.
Dort angekommen, stand ein kurzer Stadtrundgang im Bereich des Potsdamer Platzes auf dem Programm. Anschließend hat die Klasse in Kleingruppen den Tag selber gestaltet. Am nächsten Tag ist die Reisegruppe in Ost-Berlins Vergangenheit abgetaucht: Im DDR-Museum in der Nähe des Berliner Doms wurde der Alltag in der ehemaligen DDR bestaunt. Auch der Regierungssitz unseres Landes, der Reichstag, war Ziel des Berlinaufenthaltes und wurde in der Abenddämmerung erkundet.
Darüber hinaus haben die Schülerinnen und Schüler in ihrer Freizeit die Stadt auf eigene Faust erforscht, die vielfältige Küche Berlins ausführlich getestet und auch das ein oder andere Erinnerungsstück gekauft. Nach drei abwechslungsreichen und anstrengenden Tagen waren sich die Teilnehmer einig: Berlin ist immer (wieder) eine Reise wert!

Ausbildungsmesse parentum in der BBS 11

Am 27. Juni 2015, organisiert durch das Institut für Talententwicklung, öffnete die BBS 11 ihre Türen für den fünften „parentum-Eltern + Schülertag für die Berufswahl“. Die Veranstaltung, die in diesem Jahr in Kooperation mit der Sparkasse Hannover stattfand und wieder unter der Schirmherrschaft von Herrn Hauke Jagau, dem Präsidenten der Region Hannover stand, fand wieder regen Anklang. Insgesamt informierten 30 Ausbildungsunternehmen, Beratungsinstitutionen, Berufsfachschulen und Hochschulen die interessierten Besucherinnen und Besucher zu ganz unterschiedlichen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten in spontanen Gesprächen oder vorab vereinbarten Gesprächsterminen. Daneben gab es ein umfangreiches Vortragsprogramm sowie Workshops zu unterschiedlichen Themen, die viele zusätzliche Hinweise und Tipps zur Berufswahl und zur Bewerbung gaben. Neben simulierten Vorstellungsgesprächen und dem individuellen Bewerbungsmappencheck, bestand auch die Möglichkeit kostenlos professionelle Bewerbungsfotos von sich anfertigen zu lassen.

Kompaktphase Windsurfen 2015

Der Surfkurs des 12. Jahrgangs unseres Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft befand sich vom 22. bis zum 26. Juni 2015 zur intensiven Kompaktphase in Mardorf am Steinhuder Meer. 23 Schülerinnen und Schüler starteten die Woche mit niedrigen Temperaturen und deutlich mehr Regen als erhofft. Doch davon ließ sich die Truppe nicht schrecken und wurde zum Ende der Woche mit Sonnenschein belohnt.
Geleitet wurde der Kurs von Herrn Hieckmann mit Unterstützung von Herrn Waszkiewicz. Auf dem Stundenplan stand für die Woche Windsurftheorie sowie Surfen, Surfen, Surfen. Daneben durften das traditionelle „Bergfestgrillen“ am Mittwoch sowie diverse Volleyball- und Basketballmatches natürlich nicht fehlen. Und am Freitagmittag war dann klar: Diesen Sommer wird ein Großteil des Kurses mit dem Surfschein in der Tasche in den Urlaub fahren!

BBS 11 nimmt am Ausbildertreffen Versicherung teil

Am 23. Juni 2015 trafen sich im Hause der DEVK die im Bildungsgang Versicherung unterrichtenden Kollegen mit den Ausbilderinnen und Ausbildern der Versicherungsbranche sowie Vertretern des Berufsbildungswerks der Deutschen Versicherungswirtschaft (BWV) zum diesjährigen Ausbildertreffen Versicherung.

Zentrale Themen der Veranstaltung waren Abstimmungsprozesse zwischen BWV und BBS 11, die Umsetzung der Inklusion an der BBS 11 sowie der Bildungskongress der deutschen Versicherungswirtschaft.

Die über 50 Teilnehmer des Gesprächskreises nutzten wie immer die Gelegenheit des regen Austauschs mit Berufskollegen und den im Bildungsgang Versicherung unterrichtenden Lehrkräften.

Der nächste Gesprächskreis wird am 2. Dezember 2015 in der BBS 11 stattfinden.

Studienfahrt der Klasse BA1411 vom 07. – 12. Juni 2015 nach Spanien

Kurz vor Ende des Schuljahres startete die Klasse unserer Berufsfachschule Kaufmännische Assistentinnen zum Sprach- und Studienaufenthalt nach Pineda de Mar, einer Kleinstadt an der katalanischen Costa del Maresme (rund 50 Kilometer von Barcelona entfernt).
Unsere Reisegruppe durfte die aufregende Stadt Barcelona, Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens, entdecken und die weltberühmten Werke Dalís betrachten. Die vorhandenen Sprachkenntnisse in Englisch als auch in Spanisch konnten bei Kontakten mit Einheimischen sowie im Rahmen zweier Betriebsbesichtigungen (Schokoladenfabrik und Sektkellerei Freixenet) wunderbar aufgefrischt und verbessert werden.
Doch auch die Erholung und Erfrischung kamen nicht zu kurz: Bei schönstem Sommerwetter wurden auch die Sandstrände der näheren und weiteren Umgebung (Lloret de Mar) ausgiebig genossen.
Am Ende ziehen alle Teilnehmer das Fazit: Es war wirklich eine tolle und gelungene Fahrt! ¡Viva España!

Action beim Sportunterricht auf dem Wasser

Die beiden Klassen BG14112 und BG14115 des 11. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft der BBS 11 Hannover besuchten im Sportunterricht die Wasserskianlage des Blauen Sees in Garbsen. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können auf dem Wasser unter Beweis stellen. Nach einer kurzen Einweisung ging es dann mit einer Geschwindigkeit von 30 km/h über das Wasser! Action und Spaß waren garantiert, als die ersten Kurven anstanden. Insgesamt haben alle Schülerinnen und Schüler die Herausforderung Wasserski gemeistert und eine für sie neue Sportart kennengelernt.

Deutscher Gründerpreis – für Schüler

Am 10. und 11. Juni 2015 fanden im vollbesetzten Foyer unserer Schule die diesjährigen Projektpräsentationen des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft statt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten eindrucksvoll, zu welchen fiktiven Geschäftsideen sie im Rahmen des internetbasierten Unternehmensplanspiels „Deutscher Gründerpreis – für Schüler“ gekommen sind.
Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der BBS 11 nimmt seit Jahren an diesem Wettbewerb, dem bekanntesten und größten seiner Art in Deutschland, teil. Mehrfach erreichten Teams unserer Schule dabei bereits Platzierungen unter den ersten 10 von jeweils über 1.000 Teilnehmergruppen.

Lehrkräfte gesucht!

Scheuen Sie sich nicht, sich als Lehrkraft an unserer Schule initiativ zu bewerben! Senden Sie uns Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen – per Post oder auch per E-Mail.