Angehende Bankkaufleute zu Besuch bei der Deutschen Bundesbank in Hannover

Vom 17. bis 19. September 2018 nahmen drei Klassen unserer Berufsschule am Workshop „EZB: Geldpolitik im Krisenmodus“ im Hause der Deutschen Bundesbank in Hannover teil.
Die Klassen BK 1652, BK 1653 und BK1654 wurden zusammen mit ihren Fachlehrerinnen Frau Dr. Augath und Frau Hildebrandt von dem Referenten Hartmut Arendt am Eingang der Deutschen Bundesbank empfangen und anschließend in den Sitzungsraum geführt.
Herr Arendt führte die Klassen mit der Schlagzeile der Bild-Zeitung „Bundesbank schlägt Geld-Alarm!“ in das Thema ein. Nach einer kurzen Erörterung dieses provozierenden Titels hörten die Klassen einen Vortrag über die Risiken und Nebenwirkungen der EZB-Geldpolitik mit anschließender offener Diskussion. Dieses war für die Schülerinnen und Schüler der Bankenklassen eine tolle Gelegenheit, ihr Wissen zu komplexen Themen der Geld- und Zinspolitik der EZB auf motivierende Art zu erweitern.