Bank-Azubis auf den Spuren von Kurt Schwitters im Sprengel Museum

An ihrem letzten Berufsschultag vor den Sommerferien besuchten die Bankauszubildenden der BK 1753, BK 1652 und BK 1751 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen und der Bildungsgangleiterin die Kunstsammlungen des Sprengel Museums.
Fachkundig begleitet von den Kunst- und Museumspädagoginnen der Sammlung Sprengel stand für die Auszubildenden die Begegnung und Auseinandersetzung mit der Kunst der Moderne im Vordergrund. In ihren Workshops traten die Auszubildenden beim Anfertigen eigener Schwitters-Kollagen und bei Detailzeichnungen der ausgestellten Werke in einen kreativen Dialog mit der Kunst. Gefördert durch Zuwendungen der Niedersächsischen Sparkassenstiftung, der Stiftung der Volks- und Raiffeisenbanken sowie der Sammlung der Nord LB besteht diese interessante Möglichkeit, das Museum als lebendigen und anschaulichen Ort der Begegnung mit moderner Kunst kennenzulernen.
Abgerundet wurde dieser Abschluss des Schuljahres mit einem kulinarischen Ausklang bei einem gemeinsamen Essen.