Besuch aus China

Die Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulklasse BR 133 staunten nicht schlecht, als sie am 12. November 2013 von 20 beeindruckten und sehr interessierten Chinesen bei ihrer Arbeit im Lernbüro besucht wurden.

China2013

Berufliche Bildung in Shanghai mit Schulgeld und straffer staatlicher Organisation ist so sehr anders als das Berufsschulwesen in Deutschland: In der dualen Ausbildung arbeiten Berufsschulen und Ausbildungsbetriebe partnerschaftlich zusammen. Die Auszubildenden erhalten eine Ausbildungsvergütung. Der Besuch der Berufsfachschule Wirtschaft ist kostenlos und bemüht sich um eine praxisnahe, berufsorientierte Qualifizierung. Berufsbildende Schulen sind eigenverantwortlich organisiert, sie haben z. B. ein Qualitätsmanagement, sie verwalten ein Budget und treffen Personalentscheidungen selbst. Für die Teilnehmer der Besuchergruppe, die alle in ihrem Heimatland in leitender Funktion in der beruflichen Bildung tätig sind, gab es deshalb an der BBS 11 viele, viele Fragen zu klären.