Currently browsing category

Archiv

Projektarbeit des 12. Jahrgangs begeistert unseren Kultusminister

Am Anfang war ich sehr nervös, weil mit dem Kultusminister eine für unsere Schule sehr wichtige Persönlichkeit zu Gast war. Diese anfängliche Nervosität ist dann schnell verflogen, da der Kultusminister sehr freundlich und interessiert war. Am besten hat mir gefallen, dass alle Anwesenden sich an dem Treffen aktiv beteiligt haben. Es gab niemanden, der nur durch physische Anwesenheit geglänzt hat.
(Lukas Scholz, Schüler)
Der Minister wirkte interessiert am Gründerpreis und hat unsere Idee genauer hinterfragt. Wir fanden ihn nett, sympathisch und aufgeschlossen. Die Diskussion zwischen uns Schülern und unseren Lehrern und dem Minister fanden wir richtig interessant.
(Yasmina Ayyildiz, Sarina Blumenberg und Leonie Abeln, Schülerinnen)

Unser Kultusminister, Herr Grant Hendrik Tonne, besuchte am 15.08.2018 die BBS 11 und informierte sich über das Berufliche Gymnasium Wirtschaft unserer Schule.
Aus dem besonderen Unterrichtsprofil unseres Beruflichen Gymnasiums wurde ihm das Projekt im 12. Jahrgang vorgestellt. Dabei nimmt die BBS 11 am Deutschen Gründerpreis für Schüler (DGPS) teil, dem größten Existenzgründerplanspiel für Schüler in Deutschland, das auch vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt wird. 2018 nahmen insgesamt 800 Spielgruppen an dem Planspiel teil, darunter 13 von der BBS 11. Kernaufgabe ist die Entwicklung und Vermarktung einer Geschäftsidee für ein fiktives neues Unternehmen. Betreut werden die Spielgruppen durch einen „Coach“, an unserer Schule ist es eine Lehrkraft, und einen externen Experten, den „Unternehmenspaten“, den die Gruppen selbst finden müssen.
Die Ergebnisse der Projektarbeit werden von Juroren bewertet. Alle Gruppen erhalten am Ende ein ausführliches Feedback und eine Teilnehmerurkunde, die bei Bewerbungen in der Wirtschaft wichtig sein kann. Spielgruppen der BBS 11 haben es schon mehrfach unter die besten 10 in Deutschland geschafft.
Typisch für das Projekt ist, dass diverse Unterrichtsfächer bei der Durchführung eng zusammenarbeiten. Gleichzeitig ist es ein wichtiger Baustein zur Vorbereitung auf das spätere Berufsleben durch die mehrwöchige, intensive Arbeit an einer komplexen Aufgabe in einem Team, die Übernahme von Verantwortung für Ergebnisse und das Präsentieren vor größeren Gruppen.
Die Spielgruppe „Heartscan“ stellte ihr Geschäftskonzept zu einer Smartwatch vor, die Herzinfarkte selbstständig erkennt und automatisch einen Notruf absetzt.
Minister Tonne zeigte sich begeistert von diesem praktischen Stück Unterricht. Hieraus entwickelte sich ein intensives Gespräch zwischen ihm und den Schülerinnen und Schülern sowie den beiden anwesenden Unternehmenspaten, an dessen Ende sich alle einig waren, dass diese Form von Unterricht nicht nur eine sinnvolle Vorbereitung auf Beruf und Studium, sondern auch ein gutes Beispiel dafür ist, wie moderner, praxisnaher Unterricht aussehen kann.
Daneben ging es in der Aussprache auch um Probleme, die die BBS 11 derzeit beschäftigten. Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft muss zunehmend mit Integrierten Gesamtschulen um neue Schüler konkurrieren. Viele Schüler wechseln mit erheblichen Defiziten in Mathematik und Deutsch auf unsere Schule, die im Unterricht bis zum Zentralabitur mühsam aufgearbeitet werden müssen.
Insgesamt war der Besuch des Kultusministers eine rundherum gelungene Veranstaltung.

Die BBS 11 zu Gast beim Begrüßungsabend der neuen Sparkassen-Auszubildenden

In den Räumlichkeiten der Sparkasse Hannover am Raschplatz fand am 31.07.2018 der Begrüßungsabend für 18 neue Sparkassen-Auszubildende und ihre Angehörigen statt. Begrüßt wurden die angehenden Banker durch den Vorstand, die Leitungen des Personal- und Ausbildungsbereiches, die Ausbildungspaten und die Vertriebsdirektorin Nord der Sparkasse.
Auch in diesem Jahr war die BBS 11 auf dem Einführungsabend mit einem Informationsstand präsent. Die Vertreterinnen der BBS 11, Frau Dr. Augath als Bildungsgangleiterin und Frau Hildebrandt als Fachlehrerin, informierten die neuen Auszubildenden über den kommenden Berufsschulunterricht.
Abgerundet wurde der Begrüßungsabend durch einen kulinarischen Ausklang und die Gele-genheit zum gegenseitigen Austausch.

Sommerferien

Die Sommerferien dauern vom 28. Juni 2018 bis zum 8. August 2018.
Am 9. August beginnt der Berufsschulunterricht für die Schülerinnen und Schüler des 1. Ausbildungsjahres um 08:00 h. Der Unterricht des zweiten und dritten Ausbildungsjahres beginnt regulär nach Stundenplan, der voraussichtlich ab Mitte Juli vorliegen wird. Bitte bedenken Sie, dass sich beim Stundenplan kurzfristig Änderungen ergeben können – schauen Sie also auch kurz vor Schuljahresbeginn in den Plan Ihrer Klasse.
Die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums kommen bitte zur ersten Stunde. Ihre Klassenzuordnungen hängen dann in der Aula aus.
Für die Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums beginnt der Unterricht laut Stundenplan.
Die Schülerinnen und Schüler der Zweijährigen Berufsfachschule – Klasse 2 kommen bitte um 08:00 Uhr zur Einschulung in die Schule.
Die Einschulungen für die 11. Klassen des Beruflichen Gymnasiums sowie der Einjährigen Berufsfachschulklassen finden am Nachmittag statt – den genauen Termin entnehmen Sie bitte Ihrem Aufnahmeschreiben und weiteren Informationen hier auf unserer Homepage.
Bitte haben Sie Verständnis, dass das Sekretariat während der Sommerferien nicht durchgängig besetzt ist.
Wir wünschen Ihnen einen erholsamen Urlaub!

Abschlussfeier der Bank- und Industriekaufleute sowie der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen Sommer 2018

Am 25. Juni 2018 war es so weit. Die feierliche Zeugnisübergabe der frischgebackenen Bank- und Industriekaufleute sowie der Kaufleute für Versicherungen und Finanzen fand in einem festlichen Rahmen im Foyer unserer Schule statt. Neben den Absolventen waren auch Vertreter der Ausbildungsunternehmen, des Lehrerkollegiums sowie Eltern und Angehörige zu dem freudigen Anlass eingeladen.

Der Schulleiter Herr Dieter Klinger gratulierte in seiner Ansprache den Absolventen aller drei Bildungsgänge und wünschte ihnen für die berufliche und private Zukunft dauerhaft viele glückliche Momente. Anschließend erfolgte die Ausgabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrerteams. Alle Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistungen sein.

Einen besonderen Höhepunkt bildete die Auszeichnung der Jahrgangsbesten. Im Bildungsgang Banken belegte Nikolas Kreß (Deutsche Bank AG) mit dem ausgezeichneten Ergebnis von 1,42 den ersten Platz, gefolgt von Ronald Völker (Sparkasse Hannover) und Mareike Bähr (Commerzbank AG). Im Bildungsgang Industrie erreichte Jan Martin (AVENTICS GmbH) mit einem überragenden Ergebnis von 1,33 den ersten Platz. Leonie Geßener (Bahlsen GmbH & Co. KG) und Johannes Krause (Solvay Fluor GmbH) teilten sich den zweiten Platz. Auf den dritten Platz kamen David Fieberg (Solvay Fluor GmbH) und Linda Marie Gudwitz (Martin Braun KG). Im Bildungsgang Versicherungen belegte Tom Holzky (Debeka-Gruppe) mit der hervorragenden Abschlussnote von 1,57 den ersten Platz. Clara Bierschenk (VHV Versicherungen) und Hendrik Dargel (Continentale Krankenversicherung a.G.) folgten auf Platz zwei und drei. Bei so erfreulichen Ergebnissen bleibt es nur noch, unseren Absolventinnen und Absolventen weiterhin viel Erfolg auf Ihrem beruflichen und persönlichen Weg zu wünschen!

Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von der schuleigenen Band unter der Leitung von Jan Göritz. Am Ende der feierlichen Verabschiedung gab es zahlreiche zufriedene Gesichter. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgten Schülerinnen und Schüler der Industrieklassen IK 1753 und IK 1754.

Surfkurs 2018 des Beruflichen Gymnasiums

Der Surfkurs des 12. Jahrgangs unseres Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft befand sich vom 04. – 08. Juni 2018 zur Kompaktphase  in Mardorf am Steinhuder Meer. Für 20 Schülerinnen und Schüler startete die Woche mit gutem Wetter und gutem Wind. Zudem wurde unser Kurs  mit Sonnenschein belohnt. Geleitet wurde der Kurs von Frau Diepholz und Herr Behring.
Auf dem Stundenplan stand für die Woche Windsurftheorie sowie Surfen, Surfen, Surfen. Daneben durfte das Grillen am Mittwoch sowie diverse Volleyball – und Basketballmatches natürlich nicht fehlen. Am Freitagmittag war dann klar: Diesen Sommer wird ein Großteil des Kurses mit dem Surfschein in der Tasche nach Hause fahren.

Fußballturnier der BBS11 2018

Am Montag den 18. Juni 2018 fand im SoccerPark Hannover das diesjährige Fußballturnier der BBS11 Hannover statt. Insgesamt sind 13 Mannschaften der Klassen BG17111, BG17112, BG17113, BG17114, BG17121, BG17122, BG17123, BR171, BR174, BF1711, BF1712, BF1713 und BF1721 angetreten. Die Vorrunde war stark umkämpft und führte zu einem spannenden Viertelfinale. Die beiden Spiele des Halbfinales waren so eng, dass bei beiden ein 7-Meterschießen entscheiden musste. Nach einer kurzen Verschnaufpause und dem Spiel um Platz 3 erfolgte dann das erstklassige Finale der beiden Teams der BR174 und BF1721.
Rückblickend bedankt sich die gesamte Turnierleitung bei allen aktiven Schülerschiedsrichtern, den Zuschauern und allen Spielern für einen Tag mit sehr viel Emotion und Spaß. Danke.
Die BBS11 Hannover gratuliert außerdem den Klassen zu ihrer Platzierung:

  1. Platz: BR174 (Andre, Kiran, Omar, Mehmet, Valmir, Brahim, Dominic, Lukas, Bashar)
  2. Platz: BF1721 (Marko, Mika, Angelika, Jacqueline, Danylo, Pawel, Robin, Finja, Shana, Lara, Johanna)
  3. Platz: BG17122 (Christian, Marjan, Ilker, Max, Levent, Luis, Shirley, Robin, Nico, Zoé, Anna, Katharina, Jan)
  4. Platz: BF1711 (Joey, Sarmed, Yusa, Arlind, Hakar, Edonis, Adriano, Ali)

Projektpräsentationen für den Deutschen Gründerpreis 2018

Am 12. u. 13. Juni 2018 fanden in der Halle der BBS 11 die diesjährigen Projektpräsentationen des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft statt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten eindrucksvoll, zu welchen fiktiven Geschäftsideen sie im Rahmen des Unternehmensplanspiels „Deutscher Gründerpreis – für Schüler“ (www.dgp-schueler) gekommen sind.
Das Berufliche Gymnasium Wirtschaft der BBS 11 nimmt seit vielen Jahren an diesem Wettbewerb, dem bekanntesten und größten seiner Art in Deutschland, teil. Mehrfach erreichten Teams unserer Schule dabei bereits Platzierungen unter den ersten 10 von jeweils ca. 1.000 Teilnehmergruppen.

Kompaktphase 2018: Kanutour von Hann. Münden nach Emmerthal

Vom 04.06.2018 bis zum 08.06.2018 fand die Kompaktphase „Kanusport auf der Weser“ statt.
Bei strahlendem Sonnenschein brachen wir als neunzehnköpfige Gruppe am Weserstein in Hann. Münden auf, um die Strecke bis Weißehütte zurückzulegen. Der dortige Campingplatz lag direkt an der Weser, so dass die Kursteilnehmer ein erfrischendes Bad im Fluss nehmen konnten. Am zweiten Tag stand dann eine längere Etappe bis Beverungen an, die für alle eine große sportliche Herausforderung darstellte. Am nächsten Tag ging es dann weiter bis Corvey, wo wir an historischer Stätte (Schloss Kloster Corvey, ein UNESCO Weltkulturerbe) unser Zeltlager aufschlugen. Am vierten Tag legten wir erneut 36 Kilometer zurück, um Rühle zu erreichen. Am letzten Tag ging es dann bis ins Emmerthal. Nach der Ankunft verluden wir die Boote und traten dann unsere Heimreise nach Hannover an.
Die Woche wird den Teilnehmern bestimmt als Abenteuer bei herrlichem Sommerwetter in Erinnerung bleiben.

Die BBS 11 hilft – DRK-Blutspendeaktion Sommer 2018

Durch Blutspendeaktionen des Deutschen Roten Kreuzes wird den Menschen bei unerwarteten Schicksalsschlägen, Unfällen oder Krankheiten geholfen. Mit einer Blutspende schenkt der Spender neues Leben. Diese Aktionen des DRK wird seit vielen Jahren von der  Berufsbildenden Schule 11 in Hannover unterstützt.
Am 31. Mai 2018 fand nun bereits zum 20. Mal die Blutspendeaktion des Deutschen Roten Kreuzes an der BBS 11 statt. Organisiert wurde die Veranstaltung durch die Berufsfachschule Wirtschaft (BF1) unter Anleitung der Lehrkraft Frank Paczkowski. Die Schülerinnen und Schüler bereiteten aufwändig einen stärkenden Imbiss für alle Spenderinnen und Spender vor und funktionierten gemeinsam mit dem DRK mehrere Klassenräume zu einem Blutspendelokal um: Mit einer Anmeldung, einem Arztzimmer, einer Cafeteria sowie einem Spenderaum mit Liegen, Apparaturen und persönlicher Betreuung der Spender.
Die Aktion erhielt auch in diesem Sommer einen großen Zuspruch: Insgesamt hatten wir in diesem Jahr 94 Spender, 32 der Teilnehmer ließen sich zusätzlich bei der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) registrieren lassen.