Currently browsing category

Archiv

25 Jahre Abitur!

Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Jahrganges 1994 trafen sich am 28.06.2019 nach 25 Jahren an der BBS 11 wieder, um gemeinsam Erinnerungen an die Abi-Zeit aufzufrischen.

Abschlussfeier der Berufsschule im Sommer 2019

Am 1. Juli 2019 verabschiedeten wir in einer gemeinsamen Feierstunde den Abschlussjahrgang Sommer 2019 in den Ausbildungsgängen Bankkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Begrüßt und beglückwünscht wurden die Absolvent*innen durch den Schulleiter der BBS 11, Herrn Dieter Klinger.
In seiner Ansprache demonstrierte Herr Klinger das „Gurkenglas-Experiment“, welches Albert Einstein zugeschrieben wird, um auf die großen und wichtigen Dinge im Leben hinzuweisen: Familie, Kinder, Gesundheit, Freunde und eine erfüllende berufliche Tätigkeit.
Die darauffolgende Überreichung der Abschlusszeugnisse für die sieben Klassen durch die jeweiligen Klassenlehrkräfte stellte einen besonders emotionalen Moment dar. Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistungen zurückblicken.
Ein weiterer Höhepunkt der Feier war die Auszeichnung der zahlreichen Jahrgangsbesten in den Bereichen Bank, Industrie und Versicherung durch Frau Dr. Augath (Bildungsgangleiterin Banken), Frau Dr. Bunk (Bildungsgangleiterin Industrie) und Herr Geigengack (Bildungsgangleiter Versicherung).
Die musikalische Begleitung des Programms übernahm die Schulband der BBS 11 mit Gitarre und Gesang unter der Leitung von Jan Göritz. Am Ende der feierlichen Verabschiedung gab es zahlreiche zufriedene Gesichter. Für das leibliche Wohl auf dieser gelungenen Veranstaltung sorgten die Auszubildenden des Industriebereiches. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen weiteren Beteiligten, die zum Gelingen der Absolventenfeier beigetragen haben.

Studienfahrt des 12. Jahrgangs nach Berlin

Am 27.06.2019 starteten wir, 31 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums, mit unseren Lehrern, Frau Baxmann und Herrn Warschau, auf eine zweitägige Studienfahrt zum Thema Deutsche Geschichte nach Berlin.
Unser erster Programmpunkt war der Besuch des DDR-Museums. Hier konnten wir die Geschichte der DDR sehr lebendig und interaktiv erleben. Daran anschließend besichtigten wir die parlamentshistorische Ausstellung “Wege – Irrwege – Umwege” des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom. Und natürlich besuchten wir das Brandenburger Tor, das zum Symbol der deutschen Einheit geworden ist.
Am 28.06.2019 starteten wir mit einem interaktiven Rollenspiel im Europäischen Haus Berlin. Im Rahmen der Ausstellung ERLEBNIS EUROPA erlebten wir, wie europäische Politik gestaltet wird und wie wir selbst aktiv werden können. Dazu versetzten wir uns in die Rolle eines Europaabgeordneten oder Kommissars der Europäischen Union während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments und debattierten kontrovers über eine neue EU-Richtlinie zum Umgang mit den Coffee-To-Go Bechern. Als letztes Highlight besuchten wir das ehemalige Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Hier informierten uns ehemalige Häftlinge als Zeitzeugen über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur.
Nach zwei ereignisreichen und informativen Tagen erreichten wir am Freitagabend völlig erschöpft den Hauptbahnhof Hannover, dennoch waren diese Tage sehr schön und wir hatten viel Spaß miteinander.
Andreea-Raluca Pacurariu, BG18122

Besuch der Gedenkstätte Ahlem

Die Schülerinnen und Schüler der Höheren Handelsschule dual haben in ihrer letzten Schulwoche die Gedenkstätte in Ahlem besucht und am Workshop „Die Geschichte im Überblick“ teilgenommen.
Neben einem Überblick über die Geschichte der Gartenbauschule, die der Bankier und Hobbygärtner Moritz Simon im Jahr 1893 gegründet hat, wurden auch der Nationalsozialismus sowie die Nachkriegsgeschichte thematisiert. Durch die eigenständige Erkundung der Ausstellung sowie Recherche und Präsentation einzelner Lebensgeschichten und Biografien wurden anschauliche und interessante Verknüpfungen zu den geschichtlichen Hintergründen, aber auch zu heutigen Geschehnissen und Entwicklungen hergestellt, die im Gedächtnis bleiben.
Besonders die Arkade mit der „Wand der Namen“ sowie die Geschichte der „Laubhütte“ machte die Geschichte greifbar und führte zu vielen Nachfragen und Gesprächen.

Mit dem BG 1811 im Phaeno – Farbspiele und Kraftakte

Am 20.03. bzw. 23.05.2019 besuchten die Klassen BG 18111, BG 18112 und BG 18113 mit ihrer Chemielehrerin Frau Dr. Bunk und ihrem Physiklehrer Herrn Hampe das Phaeno in Wolfsburg. Dort konnten sich zunächst alle in die vielfältigen Experimentierlandschaften stürzen und selbständig naturwissenschaftliche Phänomene ausprobieren.
Bei den anschließenden Workshops trennten sich unsere Wege allerdings. Die Schüler*innen der Chemiekurse erkundeten engagiert die bunte Welt der Lebensmittelfarben anhand verschiedener Experimente und klärten die Frage, welche Farben es nicht in der Natur gibt, so dass hier im Labor nachgeholfen werden muss. Da unser Kurs im kombinierten Biologie- und Chemielabor stattfand, konnten wir zur Freude einiger Schüler*innen auch noch zu den dort lebenden Gespenster- und Stabschrecken direkten Kontakt aufnehmen.
Etwas später erkundeten die Schüler*innen der Physikkurse die Frage „Wie viel Kraft hast Du?“, indem Gewichte mit unterschiedlichen Hilfsmitteln seitwärts, vorwärts oder aufwärts bewegt werden mussten. Bei den Experimenten war viel Bewegung im Spiel und bereitete erkennbar Spaß.
Danach waren alle so ausgehungert, dass die anschließende frei verfügbare Zeit bei dem schönen Sonnenwetter sorgsam aufgeteilt werden musste zwischen einem Besuch im benachbarten Factory Outlet Center, einem Eis oder schlicht einem relaxten Sonnenbad. Am Spätnachmittag waren wir nach diesem ereignisreichen Tag schließlich wieder in Hannover.