Currently browsing category

Archiv

Besuch bei der Deutschen Bundesbank in Hannover

Zusammen mit ihren Fachlehrerinnen Frau Dr. Augath und Frau Hildebrandt besuchten die drei Bankenklassen BK1751, BK1752 und BK1753 die Deutsche Bundesbank in Hannover, um mit Bundesbankdirekor Hartmut Arendt über das Thema „Aktuelle Geldpolitik – weiterhin im Krisenmodus” zu debattieren.
Thematisiert wurde unter anderem der Einsatz von Helikoptergeld zur Anregung der Nachfrage. Dabei wird das neu geschaffene Zentralbankgeld direkt an Staat oder Bürger ausgezahlt, um durch vermehrte Konsumausgaben die Realwirtschaft anzukurbeln.

Mit Highspeed in die Digitalisierung

Filme in HD ruckelfrei und ohne Verzögerung anschauen, riesige Datenmengen in rasendem Tempo down- und uploaden – all das gelingt mit einem leistungsfähigen Internetanschluss. Als erste BBS der Region ist unsere Schule an das Glasfasernetz angeschlossen, sodass  wir endlich alle im schnellen W-LAN surfen können.
Auch die Schüler*innen der neu eingerichteten iPad-Klasse im 11. Jahrgang des Beruflichen Gymnasiums profitieren vom schnellen Internet. Ebenso deren Parallelklassen, die ihre eigenen Geräte mitbringen oder ein iPad gegen eine geringe Gebühr von der Schule geliehen haben.
So manch ein Schüler in jenen Klassen dürfte nun zum ersten Mal in seinem Schülerleben eine vollständige Mappe haben. Fehlende Arbeitsblätter können schließlich unkompliziert beschafft werden und flattern online in Sekundenschnelle auf dessen Gerät.
Und auch die Schultasche verliert in Zukunft an Gewicht, denn bereits im Englischunterricht wird in den mit iPads ausgestatteten Klassen mit einem Online-Lehrbuch gearbeitet.
Neu an unserer Schule ist auch der Einsatz des bekannten Schulservers IServ, über den Schüler*innen und Lehrer*innen miteinander kommunizieren und Dateien versenden können.

 

25 Jahre Abitur!

Die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Jahrganges 1994 trafen sich am 28.06.2019 nach 25 Jahren an der BBS 11 wieder, um gemeinsam Erinnerungen an die Abi-Zeit aufzufrischen.

Abschlussfeier der Berufsschule im Sommer 2019

Am 1. Juli 2019 verabschiedeten wir in einer gemeinsamen Feierstunde den Abschlussjahrgang Sommer 2019 in den Ausbildungsgängen Bankkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau und Kaufleute für Versicherungen und Finanzen. Begrüßt und beglückwünscht wurden die Absolvent*innen durch den Schulleiter der BBS 11, Herrn Dieter Klinger.
In seiner Ansprache demonstrierte Herr Klinger das „Gurkenglas-Experiment“, welches Albert Einstein zugeschrieben wird, um auf die großen und wichtigen Dinge im Leben hinzuweisen: Familie, Kinder, Gesundheit, Freunde und eine erfüllende berufliche Tätigkeit.
Die darauffolgende Überreichung der Abschlusszeugnisse für die sieben Klassen durch die jeweiligen Klassenlehrkräfte stellte einen besonders emotionalen Moment dar. Alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler können stolz auf ihre Leistungen zurückblicken.
Ein weiterer Höhepunkt der Feier war die Auszeichnung der zahlreichen Jahrgangsbesten in den Bereichen Bank, Industrie und Versicherung durch Frau Dr. Augath (Bildungsgangleiterin Banken), Frau Dr. Bunk (Bildungsgangleiterin Industrie) und Herr Geigengack (Bildungsgangleiter Versicherung).
Die musikalische Begleitung des Programms übernahm die Schulband der BBS 11 mit Gitarre und Gesang unter der Leitung von Jan Göritz. Am Ende der feierlichen Verabschiedung gab es zahlreiche zufriedene Gesichter. Für das leibliche Wohl auf dieser gelungenen Veranstaltung sorgten die Auszubildenden des Industriebereiches. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen weiteren Beteiligten, die zum Gelingen der Absolventenfeier beigetragen haben.

Studienfahrt des 12. Jahrgangs nach Berlin

Am 27.06.2019 starteten wir, 31 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums, mit unseren Lehrern, Frau Baxmann und Herrn Warschau, auf eine zweitägige Studienfahrt zum Thema Deutsche Geschichte nach Berlin.
Unser erster Programmpunkt war der Besuch des DDR-Museums. Hier konnten wir die Geschichte der DDR sehr lebendig und interaktiv erleben. Daran anschließend besichtigten wir die parlamentshistorische Ausstellung “Wege – Irrwege – Umwege” des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom. Und natürlich besuchten wir das Brandenburger Tor, das zum Symbol der deutschen Einheit geworden ist.
Am 28.06.2019 starteten wir mit einem interaktiven Rollenspiel im Europäischen Haus Berlin. Im Rahmen der Ausstellung ERLEBNIS EUROPA erlebten wir, wie europäische Politik gestaltet wird und wie wir selbst aktiv werden können. Dazu versetzten wir uns in die Rolle eines Europaabgeordneten oder Kommissars der Europäischen Union während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments und debattierten kontrovers über eine neue EU-Richtlinie zum Umgang mit den Coffee-To-Go Bechern. Als letztes Highlight besuchten wir das ehemalige Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Hier informierten uns ehemalige Häftlinge als Zeitzeugen über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur.
Nach zwei ereignisreichen und informativen Tagen erreichten wir am Freitagabend völlig erschöpft den Hauptbahnhof Hannover, dennoch waren diese Tage sehr schön und wir hatten viel Spaß miteinander.
Andreea-Raluca Pacurariu, BG18122