Duale Berufsausbildung auf den Kanarischen Inseln?

Ob das möglich ist und wie es funktionieren könnte wollten die Teilnehmer einer Delegation des Kanarischen Kultusministeriums während ihrer Studienreise in Niedersachsen klären. Antworten auf ihre vielen Fragen sollte die Gruppe, die aus Ministeriumsmitgliedern, Schulinspektoren und Schulleitern bestand, bei der IHK, der Handwerkskammer, in Betrieben und in verschiedenen Berufsbildenden Schulen finden. Am Donnerstag, 20. November stand die BBS 11 auf dem Programm, um vor allem über die Organisation des kaufmännischen Berufsschulunterrichts zu informieren. Die spanische Delegation wollte konkret wissen, wie die Zusammenarbeit mit den Betrieben aussieht, wie Ausbildungsinhalte abgestimmt und Prüfungen vorbereitet werden. Großes Interesse fand auch das Vollzeitangebot der BBS 11 mit dem Beruflichen Gymnasium Wirtschaft und den verschiedenen Berufsfachschulen.Kanarische_Delegation2014