Kompetenzlabor – neue Qualifikationsanforderungen an Versicherungsauszubildende

In den Räumlichkeiten der Concordia Versicherung informierten sich am 01.06.2017 die Personalverantwortlichen und Ausbilder der hannoverschen Versicherungsunternehmen, gemeinsam mit den Lehrkräften der BBS 11, zum Thema: „Neue Kompetenzanforderungen an Versicherungsauszubildende“. Herr Thomas Tegtmeier vom BWV stellte die zukünftigen Anforderungen an die personalen und IT-Kompetenzen eines Versicherungsmitarbeiters vor. Im Bereich der IT-Qualifizierung kommt das BWV diesen Anforderungen mit neuen Bildungsangeboten nach.
In einem Vortrag von Herrn Tahsin Tozo von der IHK Hannover informierten sich die anwesenden Vertreter der Versicherungswirtschaft über die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Arbeitsmarktzugang von Flüchtlingen. Frau Karin Schürmann, stellvertretenden Schulleiterin, ergänzte diese Rechtsinformationen durch einen Bericht über die Erfahrungen mit der ersten Flüchtlingsklasse an der BBS 11. Das Bildungsziel liegt hier in dem möglichst schnellen Erwerb von Deutschkenntnissen.
Der Dank der Teilnehmer für den informativen Nachmittag galt dem Gastgeber der Veranstaltung, Herrn Andreas Stelzer, von der Concordia Versicherungsgesellschaft. Der nächste Gesprächskreis findet am 07.12.2017 in den Räumlichkeiten der BBS 11 statt.