Studienfahrt des 12. Jahrgangs nach Berlin

Am 27.06.2019 starteten wir, 31 Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs des Beruflichen Gymnasiums, mit unseren Lehrern, Frau Baxmann und Herrn Warschau, auf eine zweitägige Studienfahrt zum Thema Deutsche Geschichte nach Berlin.
Unser erster Programmpunkt war der Besuch des DDR-Museums. Hier konnten wir die Geschichte der DDR sehr lebendig und interaktiv erleben. Daran anschließend besichtigten wir die parlamentshistorische Ausstellung “Wege – Irrwege – Umwege” des Deutschen Bundestages im Deutschen Dom. Und natürlich besuchten wir das Brandenburger Tor, das zum Symbol der deutschen Einheit geworden ist.
Am 28.06.2019 starteten wir mit einem interaktiven Rollenspiel im Europäischen Haus Berlin. Im Rahmen der Ausstellung ERLEBNIS EUROPA erlebten wir, wie europäische Politik gestaltet wird und wie wir selbst aktiv werden können. Dazu versetzten wir uns in die Rolle eines Europaabgeordneten oder Kommissars der Europäischen Union während einer Plenarsitzung des Europäischen Parlaments und debattierten kontrovers über eine neue EU-Richtlinie zum Umgang mit den Coffee-To-Go Bechern. Als letztes Highlight besuchten wir das ehemalige Stasi-Gefängnis Berlin-Hohenschönhausen. Hier informierten uns ehemalige Häftlinge als Zeitzeugen über die Formen und Folgen politischer Verfolgung und Unterdrückung in der kommunistischen Diktatur.
Nach zwei ereignisreichen und informativen Tagen erreichten wir am Freitagabend völlig erschöpft den Hauptbahnhof Hannover, dennoch waren diese Tage sehr schön und wir hatten viel Spaß miteinander.
Andreea-Raluca Pacurariu, BG18122