VK1655 – Exkursion in die Welt der Kaffeekirschen

Espresso, Latte oder Cappuccino? Oder einfach nur Americano? Es gibt ihn in den verschiedensten Ausführungen: den Kaffee. Er ist das Lieblingsgetränk der Deutschen – noch vor Bier! – und begleitet uns durch unser Leben. Doch nur die wenigsten wissen, dass der Kaffee aus einer kirschähnlichen Frucht gewonnen wird: der Café Cereza, zu Deutsch: der Kaffeekirsche.
Und daher stammt auch der Name der Rösterei, die wir im Rahmen einer Exkursion mit unserer Klasse, der VK1655, und Frau Janssen besuchten: das Café Cereza. Inhaber Heiko Voßgröne lebt seinen Traum. Nach einem einjährigen Aufenthalt in Südamerika fasste er den Entschluss, sein Hobby zum Beruf zu machen und machte sich mit seiner Kaffeerösterei selbstständig.
Als wir in seiner Rösterei ankamen, gab es zunächst neben Keksen eine Kostprobe seines gerösteten Kaffees. Während wir in den Genuss von Espresso, Cappuccino oder Americano kamen, erzählte uns Herr Voßgröne einiges über den Kaffee, das zweitwichtigste Handelsgut nach Erdöl.
Nach der Präsentation machten wir eine Kaffeeverkostung, in der Fachsprache Cupping genannt. Zur Auswahl standen vier verschiedene Sorten aus vier verschiedenen Ländern. Dabei war es höchst beeindruckend zu sehen, wie viele verschiedene Geschmacksrichtungen ein Kaffee haben kann. Zum Schluss wurden wir noch Zeugen einer „Live-Röstung“, was den interessanten und schmackhaften Tag abrundete. Alles in allem waren wir überrascht, wie facettenreich doch die Welt des Kaffees ist.
Tim Gennrich