Vom Klassenzimmer auf den Bauernhof

Einen sehr idyllischen Tag hat die IK 18612 verbracht, als sie am 24. September zusammen mit Herrn Petrik den Hemme-Hof in der Wedemark besuchte. Während Familie Hemme neben den Milchgeschäften früher auch mit Kartoffeln gewirtschaftet hat, geht das Familienunternehmen heute ausschließlich der Kälberaufzucht und dem Molkereiwesen nach. Und das bereits in der 18. Generation!
Und so führte Frau Hemme die Schülerinnen und Schüler über ihren Hof, zeigte ihnen die Rinderställe und die eigene Molkerei und berichtete über die Befruchtungsmethoden. Während die Bullenkälber drei Wochen nach ihrer Geburt den Hemme-Hof verlassen müssen, verbleiben die weiblichen Kälber den Großteil ihres Lebens auf dem Hemme-Hof.
Höhepunkte für die Besucher waren das schwimmende Melkkarussell, das den Melkprozess für die Kühe angenehmer macht, und der Hofladen, in dem die selbst erzeugten Produkte gekauft werden können.
Bevor sich die Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen Mittagessen vom Hemme-Hof verabschiedeten, haben sie mit einem Milchgetränk auf den schönen Tag angestoßen. Mit Milch von glücklichen Kühen aus der Wedemark, versteht sich.