Wasserinformationstag an der BBS 11

Der Wasserinformationstag an der Berufsbildenden Schule 11 der Region Hannover wurde am 6. Dezember 2017 gemeinsam mit enercity, der AOK Niedersachsen und der Patientenuniversität der Medizinischen Hochschule Hannover durchgeführt. 240 Schüler aus den Bank- und Versicherungsklassen erforschten in drei vorbereiteten Klassenräumen, wie wichtig der tägliche Wasserkonsum ist.
Ziel für die Schüler war es:
– den Nutzen von Trinkwasser für den menschlichen Körper zu erkennen,
– das eigene Trinkverhalten zu reflektieren,
– ein Bewusstsein für den Flüssigkeitsbedarf des Körpers zu entwickeln,
– zu erarbeiten, welche Getränke und Trinkmengen empfohlen werden,
– den Wasserspender in der Aula der BBS11besser zu nutzen.
Wasser trinken ist gesund. Besonders Schüler sollten regelmäßig und ausreichend trinken, ansonsten lassen Konzentration und Leistungsfähigkeit schnell nach. Dieses konnten sie bei mehreren Experimenten erkennen und das eigene Trinkverhalten reflektieren. Außerdem ging es um zucker- und koffeinhaltige Getränke und ihre Auswirkungen auf den Körper. Und natürlich darum, den von der AOK gesponserten Wasserspender in der Aula der Schule bekannter zu machen.
Die Sponsoren boten einen Vormittag lang Mitmach-Experimente und Informationen an: Wie kann ich mein Trinkwasser gesund und einfach mit Obst oder Kräutern aufpeppen? Wieviel Zucker enthält eine Cola und welche Folgen hat hoher Zuckerkonsum, der häufig in Getränken „versteckt“ ist? Und wie sieht eine Niere von innen aus? Hier konnten die Schüler selbst Hand anlegen und einmal eine Schweineniere sezieren.
Jede Klasse nahm außerdem an einem Wasser-Quiz teil. Die Antworten ergaben sich aus den Plenumsvorträgen und eigenen Einschätzungen sowie den Experimenten und Informationen in den Themenräumen. Die Klasse VK 1755 erhielt nach der Lösung einer Schätzfrage für jeden Schüler eine Wasserkaraffe.