Die zweitägige Abschlussfahrt der BK 1953 fand einen zunächst ausbaufähigen Anfang: Der ICE nach Berlin kam mehr als eine Stunde zu spät. Entsprechend schöner wurden die Erlebnisse, die folgten. Ein gemeinsames Abendessen in einer wunderbaren kleinen Pizzeria mit sehr engagierten Live-Musikern beendete den ersten Tag. Am nächsten Morgen gab es ein gemeinsames Frühstück. Frisch gestärkt starteten wir zum „Quartier Zukunft“ der Deutschen Bank AG, wo uns das Konzept dieser außergewöhnlichen Filiale sehr anschaulich vorgestellt wurde, eine klasse Erfahrung war das! Eine etwas verregnete aber trotzdem sehr unterhaltsame Stadtführung beendete den Kurztrip in die Hauptstadt. Zwei ereignisreiche Tage bedeuten gleichzeitig auch das Ende unserer Berufsschulzeit.