IN DREI JAHREN ZUR
ALLGEMEINEN HOCHSCHULREIFE

Berufliches Gymnasium Wirtschaft

Was ist das Berufliche Gymnasium Wirtschaft?

Auch wenn es viele inoffizielle Namen, wie z. B. „Wirtschaftsgymnasium“ oder „Fachgymnasium Wirtschaft“ hat, ist es vor allem eine ganz normale gymnasiale Oberstufe und keine Fachoberschule!

Was ist das Ziel des Beruflichen Gymnasiums?

Nach erfolgreichem, mindestens dreijährigem Besuch erlangen Sie die Allgemeine Hochschulreife (Abitur). Sie können somit in jeder Fachrichtung ein Studium beginnen.

Was ist das Besondere am Beruflichen Gymnasium Wirtschaft?

Mit der Entscheidung, das Berufliche Gymnasium Wirtschaft zu besuchen, hat man sich auf ein wirtschaftswissenschaftliches „Profil“ festgelegt – analog zu z. B. dem sprachlichen Profil an einem allgemeinbildenden Gymnasium. Neben den üblichen allgemeinbildenden Fächern vermitteln wir Ihnen also wirtschaftliche Zusammenhänge – dies geschieht vor allem in den Fächern

  • Betriebswirtschaft mit Rechnungswesen/Controlling (BRC)
  • Praxis der Unternehmung
  • Volkswirtschaft
  • Informationsverarbeitung

Darüber hinaus wird in vielen Fächern Bezug zu wirtschaftswissenschaftlichen Inhalten genommen, z. B. in Mathematik und den Fremdsprachen.

Welche Aufnahmevoraussetzungen bestehen?

Sie benötigen den Erweiterten Sekundarabschluss I bzw. die Versetzung in die Einführungsphase eines Gymnasiums und müssen sich rechtzeitig anmelden.

Welche Fremdsprache wird als zweite Fremdsprache angeboten?

Wir bieten Spanisch (für Anfänger) an. Am Unterricht müssen Sie teilnehmen, wenn Sie im Sekundarbereich I nicht vier Jahre lang einschließlich des 10. Schuljahrgangs durchgehend eine zweite Fremdsprache erlernt haben.

Und was bieten wir sonst – also über den Unterricht hinaus?

Neben all dem, was Sie finden, wenn Sie auf unserer Homepage im Bereich Schulleben stöbern – wir haben einiges zu bieten. Wir legen viel Wert auf individuelle Förderung und Chancengleichheit:

  • Jede Klasse hat ein Klassenleitungsteam, bestehend aus zwei Lehrkräften
    sowie zwei weiteren Tutoren, die sich besonders um die Klasse kümmern.
  • Bei der Zusammensetzung der Klassen bemühen wir uns,
    Freundschaftsgruppen zu berücksichtigen.
  • Im 11. Jahrgang legen wir großen Wert darauf, alle Schülerinnen
    und Schüler auf den gleichen Kenntnisstand zu bringen.

Und was ist der Unterschied zu einem “normalen” Gymnasium?

Bei uns beginnen alle Schülerinnen und Schüler in der 11. Klasse (Einführungsphase) neu. Wir legen gemeinsam das Fundament für einen erfolgreichen Besuch der Qualifikationsphase – Unterschiede im Vorwissen sollen ausgeglichen werden, damit jeder eine faire Chance auf das Bestehen der Abiturprüfung hat.

Sie möchten die Schule und den Unterricht kennenlernen?

Besuchen Sie uns – nehmen Sie zur Terminabsprache mit unserem „Schnupperformular“ Kontakt zu uns auf! Jeweils im Januar findet ein Informationsabend statt – Sie sind herzlich willkommen. Den jeweiligen Termin entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder schauen Sie in unseren Kalender. Näheres zu den jährlichen Anmeldetagen finden Sie unter der Rubrik „Anmeldung„. Welche Unterlagen Sie benötigen, entnehmen Sie bitte unserem Anmeldeformular. Unsere Broschüre sowie weitere Informationen finden Sie in unseren Downloads.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gern!

<font color=white>Markus Schulz
Markus Schulz
Bildungsgangleiter
Berufliches Gymnasium

Tel.: 0511 168-41319
markus.schulz@bbs11.net

Interessante Links: