KAUFMÄNNISCHE

Berufsschulen

Bei uns besucht man die Berufsschule für folgende staatlich anerkannte Ausbildungsberufe:

  • Bankkauffrau/-mann (BK)
  • Industriekauffrau/-mann (IK)
  • Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen (VK)

Bei all diesen Berufen handelt es sich um eine duale Berufsausbildung, d. h. Sie werden nach der Unterzeichnung eines Ausbildungsvertrages im Ausbildungsunternehmen und in der Berufsschule ausgebildet bzw. unterrichtet. Die Anmeldungen erfolgen online durch die Betriebe.

Ausbildung und Unterricht

Die Ausbildungsdauer ist auf drei Jahre ausgelegt, es sind aber auch verkürzte Zeiträume möglich. An der BBS 11 werden üblicherweise 2-, 2,5- und 3-jährige Klassen eingerichtet. Während dieser Zeit gibt es eine Zwischen- und eine Abschlussprüfung, die vor der IHK abgelegt werden. Die Abschlussprüfung ist in einen schriftlichen und einen mündlichen Teil unterteilt.

Der Unterricht in der Berufsschule findet im Blocksystem statt, so dass Sie ca. sechs Wochen in einem Halbjahr ohne Unterbrechung in der Berufsschule sind und in der übrigen Zeit im Unternehmen ausgebildet werden. Für die Bereiche Industrie sowie Versicherung und Finanzen wird zusätzlich Teilzeitunterricht angeboten. Er ist so aufgebaut, dass Sie durchgehend einen oder zwei Tage pro Woche in der Berufsschule unterrichtet werden und an den anderen Tagen in Ihr Ausbildungsunternehmen gehen.

Der Unterricht findet in den allgemein bildenden Fächern Deutsch/Kommunikation, Englisch/Kommunikation und Politik statt, die stärker berufsbezogenen Inhalte und Kompetenzen werden in 12 (BK, IK) bzw. 15 (VK) Lernfeldern unterrichtet.

Was passiert nach der Ausbildung?

Nach der bestandenen Prüfung zur/zum Bankkauffrau/-mann arbeiten Sie üblicherweise in Kreditinstituten. Auch bei Bausparkassen, Versicherungen oder Immobilienvermittlern finden Sie Beschäftigungsmöglichkeiten.

Industriekaufleute befassen sich in Unternehmen aller Branchen mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Aufgabenbereichen wie Materialwirtschaft, Vertrieb und Marketing, Produktionsplanung und –steuerung, Personal- sowie Finanz- und Rechnungswesen.

Bei der Ausbildung Kauffrau/-mann für Versicherungen und Finanzen (KVF) haben Sie später die Wahl zwischen den zwei Fachrichtungen „Versicherungen“ und „Finanzen“. Nach der bestandenen Prüfung arbeiten Sie meist in Agenturen oder Direktionsunternehmen der Versicherungswirtschaft. Sie beraten dabei private oder Firmenkunden in Versicherungs- und Finanzfragen und/oder regulieren Versicherungsfälle.

Viele der Auszubildenden entscheiden sich nach der Ausbildung allerdings auch für ein weiteres Studium.

Im Zusammenhang mit der Ausbildung besteht im Rahmen des Berufsschulunterrichtes die Möglichkeit des Erwerbs von Zusatzqualifikationen, wie der KMK-Fremdsprachenzertifizierung oder die Teilnahme an der Kooperation mit der FOM zum Erwerb eines Bachelorabschlusses.

Die BBS 11 beteiligt sich regelmäßig an Gesprächskreisen der Ausbilder. Die Termine finden Sie in unserem Kalender.

Wenn Sie Fragen zu allgemeinen Themen des Berufsschulbereichs haben, wenden Sie sich bitte an den Abteilungsleiter i. v.,  Herrn Petrik.

Konkrete Informationen wie z. B. Blockpläne und weitere Informationen finden Sie in den Downloads. Wenn Sie darüber hinausgehende Fragen zum Bildungsgängen haben, wenden Sie sich bitte an die entsprechenden Bildungsgangleiter*innen:

<font color=white>Frau Dr. Augath
Frau Dr. Augath
Bildungsgang 1:
Bankkauffrau/-mann
 

Tel.: 0511 168-41319
britta.augath@bbs11.net

<font color=white>Frau Dr. Bunk
Frau Dr. Bunk
Bildungsgang 2:
Industriekauffrau/-mann
 

Tel.: 0511 168-43354
sabine.bunk@bbs11.net

<font color=white>Herr Geigengack
Herr Geigengack
Bildungsgang 3:
Kauffrau/-mann für
Versicherungen und Finanzen

Tel.: 0511 168-43354
ralph.geigengack@bbs11.net

Interessante Links: